27 Sep

Elias‘ Herzenswunsch

collageKleiner Kämpfer möchte die Welt entdecken

Mein Herzenswunsch:

Durch meine Atmung kann ich leider nicht lange sitzen und muss daher überwiegend liegend transportiert werden. Daher benötigen wir ein größeres, behindertengerechtes Auto. Mama und Papa haben zwar eins (Renault Clio), dieses ist aber definitiv zu klein und ungeeignet. Meine ganzen Geräte, die ich immer dabei haben muss, passen nicht mal ansatzweise rein. Zumal ich alle am besten doppelt mitnehmen sollte, damit ich Ersatz habe, falls mal ein Gerät ausfällt. Dabei wünsche ich mir doch so sehr, zusammen mit meiner Familie die Welt zu entdecken und mal von meinem tristen Alltag zu Hause raus zu kommen.

Leider haben Mama und Papa nicht so viel Geld, um mir diesen einen großen Wunsch zu erfüllen. Da Papa nur einen befristeten Arbeitsvertrag hat, würden wir auch keinen Kredit bekommen.  Das macht uns alle sehr traurig. Es tut ihnen im Herzen weh zu wissen, dass ich nicht viel Zeit habe und sie mir aber nicht viel bieten können. Einfach mal wie andere Familien Ausflüge machen, z.B. in den Zoo, ist für uns nicht möglich. Oder selber in die Klinik nach Freiburg fahren, über die ich betreut werde und wo ich alle paar Monate hin muss. Bisher fahr ich nämlich immer mit dem Krankentransport und das mag ich gar nicht.

 

Vielleicht könnt ihr mir da draußen helfen, dass mein Wunsch in Erfüllung geht?

 
Das Auto: wie sollte es aussehen?

Wir sind schon mit einigen Autohäusern im Gespräch zwecks Kostenvoranschlags. Fakt ist, dass das Auto von der Größe her sein sollte, wie der VW Multivan, Citroen jumpy oder Mercedes Vito.

Hinzu kommt noch der Umbau des Autos, der zwischen 10.000€ und 20.000 € liegen wird.

 

Von der Stiftung „Große Hilfe für kleine Helden“ bekamen wir schon die erste Finanzierungszusage über einen Teilbetrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.